Informationen für Studierende

Stand: 30. Juni 2021

Prüfungen Frühjahrssemester 2021

Die noch ausstehenden Prüfungen im laufenden FS21 finden wie geplant statt.

Maskenpflicht

Maskenpflicht besteht in allen öffentlich zugänglichen Innenräumen der UZH. Die Maskenpflicht gilt ausdrücklich auch für alle Präsenzlehrveranstaltungen sowie für Lernarbeitsplätze ohne Registrierungspflicht.

Keine Maskenpflicht besteht an sämtlichen Arbeitsplätzen (Büro, Labor, Werkstätten etc.) in nicht öffentlich zugänglichen Innenräumen sowie Lernarbeitsplätzen mit Registrierungspflicht (z.B. Bibliotheken), vorausgesetzt die Schutzkonzepte werden eingehalten und der Abstand von 1.5m kann eingehalten werden. Auch in Aussenbereichen wird die Maskenpflicht aufgehoben.

Planungsgrundlagen für das Herbstsemester 2021

Verabschiedet von der Universitätsleitung am 01.06.2021. Bitte beachten Sie die aktuell geltenden behördlichen Vorgaben.

Auf Basis der aktuellen Informationen und Prognosen zur Corona-Pandemie seitens des Bundes sowie der geplanten Massnahmen seitens Pandemiemanagement UZH wird davon ausgegangen, dass im Herbstsemester 2021 die Lehre an der UZH wieder weitgehend regulär, d.h. ohne massgebliche Kapazitätsbeschränkungen und Abstandsregelungen, stattfinden kann. Daher gelten für das Herbstsemester 2021 folgende Planungsgrundlagen:

  1. Präsenzunterricht ist grundsätzlich wieder möglich. Online-Unterricht bzw. -Unterrichtselemente können und sollen, wo sinnvoll und möglich, weiterhin eingesetzt werden.
  2. Leistungsnachweise können in Präsenz oder online durchgeführt werden.
  3. Das Format der Lehrveranstaltungen und Leistungsnachweise orientiert sich an den Bedürfnissen der Studierenden und den Anforderungen der Studienprogramme. Bei Unterricht für Erstsemestrige, interaktiven Lehrformaten sowie praktischen/klinischen Kursen sind Präsenzoder Teilpräsenzformate grundsätzlich vorzuziehen. In grossen Lehrveranstaltungen ohne wesentliche Interaktion (insbesondere Vorlesungen für höhere Semester) kann der Unterricht online only oder mit Online-Elementen weitergeführt werden. Die Fakultäten definieren die Einzelheiten.
  4. Es ist sicherzustellen, dass vulnerable Studierende und Dozierende, die sich nachweislich nicht gegen Corona impfen lassen können, ihr Studium bzw. ihre Lehre ohne unverhältnismässige Nachteile weiterführen können. Das Pandemiemanagement UZH definiert und koordiniert die entsprechenden Schutzmassnahmen in Anlehnung an die nationalen Vorgaben und kantonalen Bestimmungen.
  5. Es ist zu beachten, dass das Vorlesungsverzeichnis die verbindliche Planungsbasis für Studierende darstellt. Deshalb müssen das Format der Lehrveranstaltungen und der Leistungsnachweise mit Modulbuchungsbeginn im August 2021 im Vorlesungsverzeichnis definiert und dokumentiert sein.

Es wird darauf hingewiesen, dass ungünstige epidemiologische Entwicklungen, Verzögerungen bei der schweizweiten Impfkampagne und Ähnliches nicht ausgeschlossen werden können. Die Lehre ander UZH muss sich jederzeit an sich verändernde behördliche und betriebliche Vorgaben anpassen können. Entsprechende Überlegungen sind deshalb von allen Beteiligten stets in Betracht zu ziehen.

Aktuelle Öffnungszeiten und Services für UZH-Angehörige

  • Das Angebot an Lernarbeitsplätzen bleibt erhalten. Nutzen Sie diese bitte nur, wenn Sie zuhause kein geeignetes Umfeld zum Lernen haben.
  • Die universitären Gebäude sind für UZH-Angehörige generell von Mo–Fr, 07.00 bis 19.00 Uhr, geöffnet, Ausnahmen sind möglich (z.B. Bibliotheken). Der Zutritt danach ist nur noch mit Schlüssel oder Badge möglich.
    Öffnungszeiten der universitären Gebäude
  • Die Services der Bibliotheken bestehen weiterhin:
    Services UZH-Bibliotheken
  • Die Mensen und Cafeterias sind mit einem reduziertem Betrieb geöffnet:
    Öffnungszeiten Mensen und Cafeterias
  • Der ASVZ-Sportbetrieb hat seinen Betrieb wieder aufgenommen.

Nutzung von Lernarbeitsplätzen durch Studierende

  • Beim Lernen an Arbeitsplätzen ohne vorgängige Registrierung
    müssen Masken getragen werden.
  • Die Maske wird nur während des Essens und Trinkens abgenommen.
  • Tische und Stühle dürfen nicht verschoben werden.
  • Freie Hörsäle und Seminarräume dürfen jederzeit eigenverantwortlich als Lernplätze genutzt werden, sofern verfügbar («Frei» auf dem Raumdisplay bzw. frei gemäss der digitalen Raumbelegung auf rooms.uzh.ch). Dies sind vor allem Räumlichkeiten im Hauptgebäude, am Campus Nord und am Irchel. Auch hier sind die geltenden Regeln (Maskentragen, 1,5 Meter Abstand, Desinfektion der Arbeitsflächen) einzuhalten. 
  • In den öffentlichen Bereichen (z.B. Lichthof Irchel, Lichthof Zentrum, etc.) wird die Maske nur während des Essens und Trinkens abgenommen.

Vorgehen bei (Verdacht auf) COVID-19-Erkrankung

Um die Ausbreitung von COVID-19 an der UZH zu verhindern, sind alle Studierenden verpflichtet, der UZH fern zu bleiben, wenn sie mit dem Coronavirus infiziert sind, typische Symptome aufweisen oder engen Kontakt mit Infizierten hatten. Bitte beachten Sie hierzu das neue Merkblatt zum Vorgehen bei COVID-19-Erkrankung (bestätigt oder im Verdachtsfall):
Merkblatt: Vorgehen bei COVID-19-Erkrankung

Weitere Informationen