Prof. Dr. Peter A. Hochuli, Titularprofessor und Privatdozent für Paläobotanik

verstorben am 27. März 2018 im Alter von 71 Jahren

 

Peter A. Hochuli war Titularprofessor und Privatdozent für Paläobotanik. Seine wissenschaftliche Tätigkeit führte zum besseren Verständnis der Ökosysteme während der Trias- und der Kreidezeit.

Peter A. Hochuli studierte Naturwissenschaften an der Universität Zürich und promovierte mit Auszeichnung im Jahr 1976. Nach seiner Promotion folgten verschiedene Anstellungen an der ETH Zürich sowie ein Auslandaufenthalt an der Universität Saskatchewan in Kanada. Von 1985 bis 1995 war Peter A. Hochuli auch in der Privatwirtschaft tätig, bis er 1995 in den akademischen Bereich zurückkehrte und an der ETH, der Universität Fribourg und der Universität Zürich aktiv war.

Seit seiner Promotion verfolgte Peter A. Hochuli vielfältige palynologische und paläobotanische Forschungsthemen und blickte dabei mit interdisziplinären Ansätzen weit über sein eigenes Forschungsgebiet hinaus. Seine herausragende Forschungstätigkeit zeigt sich an seiner grossen Anzahl publizierter Arbeiten, die er seit 1989 auch regelmässig an internationalen Fachtagungen einem breiten Publikum präsentierte.

Von seinen Studierenden und Doktorierenden wurde Peter A. Hochuli als inspirierender Lehrer und fürsorglicher Mentor geschätzt, der sein Wissen sehr gerne mit anderen Menschen teilte. In Würdigung seiner vielfältigen herausragenden Leistungen in Forschung und Lehre wurde Peter A. Hochuli 2007 zum Titularprofessor ernannt.