Prof. Dr. Viktor Alfons Engeler, Titularprofessor für Gynäkologie und Geburtshilfe

verstorben am 8. Dezember 2018 im Alter von 87 Jahren

Viktor Alfons Engeler war Titularprofessor für Gynäkologie und Geburtshilfe. Er war ein anerkannter Kliniker, Wissenschaftler und Dozent, der es verstand, sein Fachwissen aus Praxis und Forschung gelungen zu vermitteln. Zudem war er Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Fachgesellschaften.

Viktor Alfons Engeler studierte Medizin in Freiburg, Genf, Wien und Zürich. 1958 legte er an der Universität Zürich das Staatsexamen ab und promovierte im Jahr 1960 mit der Dissertation «Ein Beitrag zum Problem der intratrachealen Prüfung der pathogenen Eigenschaften von Quarz». Von 1959 bis 1966 assistierte er an der Zürcher Höhenklinik Clavadel, am Histopathologischen Institut der Universität Zürich, an der Chirurgischen Klinik des Kinderspitals Zürich und dann an der Universitäts-Frauenklinik, wo er 1966 zum Oberarzt befördert wurde.

Von 1968 bis 1970 leitete er interimistisch das histologische Labor und die Röntgenabteilung der Universitäts-Frauenklinik. Nach mehreren Weiterbildungen war er von 1972 bis 1975 Leitender Arzt der Polikliniken der Universitäts-Frauenklinik und erhielt 1974 die venia legendi für das Gebiet der Gynäkologie und Geburtshilfe. Ab 1975 führte er zudem eine eigene Praxis in Zürich.

Im Jahr 1982 wurde Viktor Alfons Engeler zum Titularprofessor ernannt. Als Wissenschaftler, Dozent, Arzt und medizinischer Berater genoss er grosses Ansehen. Trotz seiner Inanspruchnahme durch die Praxis fand er immer Zeit, sich bedeutenden wissenschatflichen Fragen zu stellen. Dabei beschäftigte er sich insbesondere mit der gynäkologischen Onkologie, wobei sein Schwerpunkt auf der Diagnostik und der Therapie von gynäkologischen Tumoren lag. Seine Erkenntnisse, die in verschiedenen international renommierten Fachzeitschriften publiziert wurden, zeugten von seiner grossen klinischen Erfahrung. Dieses wertvolle Wissen aus Forschung und Praxis vermittelte er als geschätzter Dozent in verschiedenen Vorlesungen und Seminaren. Zudem betreute er mehrere Doktorarbeiten.

Während seiner langjährigen Tätigkeit als Kliniker war Viktor Alfons Engeler auch Konsiliarius an der Universitäts-Frauenklinik sowie an den gynäkologischen Abteilungen der Spitäler Limmattal, Wetzikon und Uster. Weiter leitete er die Sprechstunde für gynäkologische Onkologie der Universitäts-Frauenklinik, und war auch geachtetes Mitglied in verschiedenen wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Arbeitsgruppen in den Bereichen der Onkologie und der Gynäkologe.