Diskussion

Lehrpersonenbildung Maturitätsschulen

Was ist das Studium Lehrpersonenbildung Maturitätsschulen?

Das Studium zum «Lehrdiplom für Maturitätsschulen» (LfM) vermittelt ergänzend zum fachwissenschaftlichen Masterabschluss eine pädagogisch-didaktische Ausbildung, die zum Unterrichten an einer Maturitätsschule befähigt. Der Lehrberuf ist fachlich und menschlich anspruchsvoll.

Wann sind Sie bei uns richtig?

Für ein Lehrdiplomstudium braucht es Engagement und Leidenschaft für das eigene Fach, ein ausgeprägtes Wissens- und Informationsbedürfnis sowie Offenheit gegenüber Werthaltungen und Menschen.

Für das Unterrichtsfach Deutsch beispielsweise sollten Lehrdiplomstudierende gerne – gemeinsam mit anderen Menschen – über alle möglichen Phänomene der Sprache und der Literatur nachdenken. Sie sollen sich für die Feinheiten der Kommunikation interessieren, für die vielfältigen Möglichkeiten, sprachlich und nicht-sprachlich miteinander zu kommunizieren und «die Welt» in Worte zu fassen.

Lehrdiplomstudierende interessieren sich für die disziplinäre Fachwissenschaft ebenso wie für erziehungswissenschaftliche Inhalte. Sie haben Freude an der Vermittlung von Wissen und Können und an der Begleitung der Jugendlichen auf ihrem Weg zu einer allgemeinen Studierfähigkeit und vertieften Gesellschaftsreife.

Das sagen unsere Studierenden

«Das Studium wird als äusserst vielseitig erlebt. Inhaltlich breit gefächert, besteht es sowohl aus theoretischen als auch praktischen Ausbildungsteilen.»

«Während die pädagogisch-psychologischen sowie allgemeindidaktischen Inhalte primär theoretisch vermittelt werden, ermöglicht die Fachdidaktik Einblicke in die praktische Vermittlung des jeweiligen Unterrichtsfaches.»

«Der Lehrberuf kann nur partiell erlernt werden. Die fundamentalen Hilfsmittel werden bereit gestellt, in den Praktika kann geübt und angewandt werden. ‹Übung macht den Meister›, und so lassen sich durch mentorierte Übungen die besten Erfahrungen sammeln. Es ist ein Privileg, lernen zu dürfen sowie anderen die Freude am Lernen zu vermitteln.»

«Lehrdiplomstudierende lassen sich selbst von der reichen Vielfalt des jeweiligen Unterrichtsfaches immer wieder begeistern und sind interessiert an den individuellen Zugängen der Jugendlichen zu den fachlichen Inhalten.»