Ausgrabungsstätte

Altertumswissenschaften

Studienprogramme

  • Mono (120 ECTS Credits)
  • Minor (30 ECTS Credits)

Warum dieser Master?

Wollen Sie sich vertieft mit der griechisch-römischen Antike des Mittelmeerraumes auseinandersetzen? Die grossen literarischen Klassiker, bedeutende archäologische Zeugnisse, die einschneidenden historischen Ereignisse sowie wichtige religiöse Ausdrucksformen und philosophischen Strömungen kennenlernen? Dann studieren Sie Altertumswissenschaften! Dieses Fach bietet ein interdisziplinäres Studienangebot, das den freien Zugang zu einer Vielzahl an Modulen eröffnet, welche an der Universität Zürich fakultätsübergreifend der Erforschung der Antike gewidmet sind. Unser Minor (30 ECTS Credits) und unser Mono (120 ECTS Credits) in Altertumswissenschaften bieten die Möglichkeit zu sehr weitgehender individueller Schwerpunktbildung. Dabei kann auch ein persönliches Sprachenportfolio (z. B. Graecum, Latinum oder auch Klassisches Ägyptisch, Hebräisch, Akkadisch usw.) aufgebaut werden.

Was kann ich später damit machen?

Ein Master-Abschluss in Altertumswissenschaften ist die Qualifikation für die Ausübung wissenschaftlicher Tätigkeit in Forschung und Lehre auf dem Gebiet der griechischen und römischen Antike. Mit einem Mono-Master (inkl. Masterarbeit und mind. 45 ECTS Credits in Lateinischer Philologie) ist eine Zulassung zum Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Unterrichtsfach Latein möglich. Die Berufsperspektiven des Minors hängen natürlich auch vom gewählten Major ab. Auf jeden Fall qualifiziert der Abschluss beider Programme für Tätigkeiten in den verschiedensten Bereichen, darunter im Bildungs- und Bibliothekswesen sowie im Kultursektor, in der öffentlichen Verwaltung und im Journalismus. Er eröffnet Zugänge zu Spezialausbildungen und Aufbaustudien, über die sich ein breites Feld weiterer beruflicher Tätigkeiten erschliesst.