Blick aus Fenster Richtung Akropolis

Griechische Philologie

Warum dieser Master?

Wollen Sie noch tiefer in die überaus anregende Welt der griechischen Antike eintauchen? Neben grossen Klassikern wie Homer, Sappho und Alkaios, den Dramatikern und Historikern auch die hellenistische sowie die kaiserzeitlich-spätantike und frühchristliche Literatur erforschen und sich aneignen? Dann studieren Sie Griechische Philologie an der Universität Zürich! Dieses Master Studienprogramm setzt einen Bachelor in Griechischer Philologie oder einen äquivalenten Abschluss voraus – fehlende Module können in Form von Auflagen nachgeholt werden. Ein Wechsel von einem Bachelor Minor in den Master Major ist ohne Auflagen möglich. Der Master in Griechischer Philologie dient einerseits der weiteren Vertiefung der allgemeinen gräzistischen Sprach- und Literaturkompetenz. Er ermöglicht andererseits auch eine gezielte Profilbildung: Je nach persönlicher Neigung kann diese in der Literatur oder Linguistik erfolgen, wobei z. B. in der Lektüre auch Spezialthemen wie die antike Medizin gewählt werden können.

Was kann ich später damit machen?

Der Masterabschluss in Griechischer Philologie ist die Qualifikation für die Ausübung wissenschaftlicher Tätigkeit in Forschung und Lehre und bildet auch die fachwissenschaftliche Voraussetzung für das Lehrdiplom für Maturitätsschulen, wobei für das erste Unterrichtsfach ein Major und für das zweite ein Minor verlangt wird. Dank des Erwerbs überfachlicher Kompetenzen (wie Genauigkeit, Ausdauer und Selbstständigkeit) eröffnen sich aber auch viele weitere Tätigkeitsbereiche wie Bibliotheken, Archive, Verlage, öffentliche Verwaltung, Museen und andere kulturelle Institutionen, Banken, Versicherungen, Journalismus, Verlagswesen, Kulturmanagement und Medienarbeit im weiteren Sinne, internationale Organisationen, Tourismus, Diplomatie.

Aktuelle Seminarthemen

  • Demokratie und Populismus (Seminar griechische Literatur)
  • Hesiod (Seminar griechische Literatur)
  • Sprachwissenschaftliche Homerlektüre (Seminar griechische Linguistik)