Research Awards, Fellowships and Grants

Die Auszeichnungen sind in chronologischer Reihenfolge nach dem Datum der Bekanntgabe aufgeführt.

Matthias Marti – Partnerschafts-Award UKRI

Matthias Marti, Professor für Parasitologie, hat den Partnerschafts-Award von UKRI (UK Research and Innovation) und SNF erhalten. Dieser soll die Forschungszusammenarbeit zwischen UZH/USZ und Universität Glasgow im Gebiet von Organoids und Bioengineering fördern. 
(13.7.22)

Beat Keller – EMBO-Mitglied

Beat Keller, Professor für Pflanzenbiologie, wird neues Mitglied der EMBO, einer internationalen Organisation von Biowissenschaftlern. Die EMBO-Mitgliedschaft ehrt exzellente Wissenschaftler, die herausragende Beiträge zu den Life Sciences geleistet haben, darunter 90 Nobelpreisträger.
(6.7.22)

Sonja Hartnack – SNF Grant

Sonja Hartnack, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Veterinärepidemiologie, erhält vom Schweizerischen Nationalfonds zwei namhafte Forschungsbeiträge für ihre beiden Projekte: Das SPIRIT proposal «eRabies surveillance – a way forward to rabies elimination in Uganda» und das NRP 79 proposal «Linking animal and human welfare – refining rodent euthanasia».
(6.7.22)

David Hémous – European Award for Researchers in Environmental Economics under the Age of Forty

David Hémous, Professor für Ökonomik der Innovation und des Unternehmertums, erhält den European Award for Researchers in Environmental Economics under the Age of Forty. Laut der European Association of Environmental and Resource Economists hat Hémous bedeutende Beiträge zur wirtschaftlichen Analyse der Rolle des technologischen Wandels für die Dynamik der Wirtschaft und des Klimawandels geleistet.
(30.6.22)

Susanne Wegener – Stern-Gattiker-Preis

Susanne Wegener, SNF-Förderprofessorin an der Klinik für Neurologie, wird mit dem Stern-Gattiker-Preis ausgezeichnet. Ihr akademisches und standespolitisches Engagement im CAS «Sex and Gender specific Medicine» und als Gründungsmitglied der «Women in Neurology» der Schweizerischen Neurologischen Gesellschaft belegen ihre Aktivität über den klinisch-wissenschaftlichen Bereich hinaus. 
(23.6.22)

Margot Michel – SNF Grant

Margot Michel, Professorin für Privatrecht, Rechtsvergleichung, Tierschutzrecht und Rechtsphilosophie, erhält für ihr Projekt «Implementation of the 3Rs in Swiss law» einen Grant des Schweizerischen Nationalfonds.
(14.6.22)

Christina Boyle – SNF Grant

Christina Boyle, Senior Group Leader am Institut für Veterinärphysiologie, erhält für ihr Projekt «Impact of current breeding practices on the health and wellbeing of the breeding mouse dam» einen Grant des Schweizerischen Nationalfonds.
(14.6.22)

Johannes vom Berg, Heintrich Bollwein – SNF Grant

Das Projekt «An alternative to the use of live mouse oocytes for the quality control of cryopreserved mouse sperm» erhält einen Grant des Schweizerischen Nationalfonds. Für das Projekt zeichnen: Johannes vom Berg, Labortierkunde, Heintrich Bollwein, Reproduktionsmedizin.
(14.6.22)

Urs Meyer, Pål Johansen, Paulin Jirkof – SNF Grant

Das Projekt «Minimising stress and harm for laboratory rodents in oral drug treatments using the micropipette-guided drug administration (MDA) method» erhält einen Grant des Schweizerischen Nationalfonds. Für das Projekt zeichnen: Urs Meyer, Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Pål Johansen, Dermatologie USZ, Paulin Jirkof, 3R-Koordination.
(14.6.22)

Benjamin Victor Ineichen, Malcolm Macleod – SNF Grant

Das Projekt «An in vivo data warehouse for neuroscience – biocuration of preclinical research to inform optimization and exploitation of preclinical studies» erhält einen Grant des Schweizerischen Nationalfonds. Für das Projekt zeichnen: Benjamin Victor Ineichen, Neuroradiologie, Malcolm Macleod, Center for Reproducible Science.
(14.6.22)

Sonja Hartnack, Philippe Bugnon, Petra Seebeck – SNF Grant

Das Projekt «Linking animal and human welfare – refining rodent euthanasia» erhält einen Grant des Schweizerischen Nationalfonds. Für das Projekt zeichnen: Sonja Hartnack, Vetsuisse Fakultät, Philippe Bugnon, Labortierkunde, Petra Seebeck, Vetsuisse Fakultät.
(14.6.22)

Enni Markkanen, Mirja Nolff und Franco Guscetti – Grant der Wolfermann-Nägeli Stiftung

Das Projekt «REVEAL-STS: Characterization of novel targets for near infrared fluorescence-guided surgery of soft-tissue-sarcomas» wird durch die Wolfermann-Nägeli Stiftung unterstützt. Für das Projekt zeichnen: Enni Markkanen, Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Mirja Nolff, Weichteil- und Onkologische Chirurgie und Franco Guscetti, Institut für Veterinärpathologie der Vetsuisse-Fakultät.
(7.6.22)

Nicola Serra – SNSF Advanced Grant

Nicola Serra, Ausserordentlicher Professor für Physik, erhält für sein Projekt «Playing the Devil’s advocate with the Flavour Anomalies: The Path Towards Discovery» einen Advanced Grant des Schweizerischen Nationalfonds.
(3.6.22)

Sebastian Jessberger – SNSF Advanced Grant

Sebastian Jessberger, Professor für Neurowissenschaften, erhält für sein Projekt «Defining molecular and cellular aging trajectories of neural stem cells and their niche in the mammalian brain» einen Advanced Grant des Schweizerischen Nationalfonds.
(3.6.22)

Christoph B. Graber – Fernand Braudel Senior Fellowship

Christoph B. Graber, Professor für Rechtssoziologie, wird mit seinem Forschungsprojekt «Towards an Institutionalisation of Net Neutrality as a Fundamental Right? Prospects of Societal Constitutionalism in the Digital Society» von der Law Faculty des European University Institute in Florenz mit einem Fernand Braudel Senior Fellowship ausgezeichnet.
(2.6.22)

Sophia Johler – SNF Grant

Sophia Johler, Assistenzprofessorin am Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene, erhält für ihr Forschungsprojekt «MicRisk2030 – A novel path for microbial risk assessment and management towards sustainable food systems: employing AI-based risk management concepts from Stochastic Finance» einen Grant des Schweizerischen Nationalfonds.
(31.5.22)

Cornelia Pierstorff – Promotionspreis der Studienstiftung des deutschen Volkes

Cornelia Pierstorff, Oberassistentin am Deutschen Seminar, erhält für ihre Dissertation «Ontologische Narratologie. Welt erzählen bei Wilhelm Raabe», den Johannes Zilkens-Promotionspreis für Geisteswissenschaften 2022. 
(30.5.22)

Susanne Wegener – Georg Friedrich Götz-Preis 2022

Susanne Wegener, SNF-Förderprofessorin an der Klinik für Neurologie, wird für ihre Schlaganfall-Forschung mit dem Georg Friedrich Götz-Preis 2022 ausgezeichnet.
(19.5.22)

Stefanie Kreutmair – Theodor-Frerichs-Preis 2022

Stefanie Kreutmair, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Immunologie, erhält den Theodor-Frerichs-Preis 2022. Gemeinsam mit ihrem Team hat sie spezifische Marker im Immunsystem von Menschen mit schweren Corona-Verläufen entdeckt.
(2.5.22)

Michael E. Meier – FAN Award 2022

Michael E. Meier, Oberassistent für Staats-, Verwaltungs- und Sozialversicherungsrecht, wird für seine seine Forschungsarbeit «Das Anrechnungsprinzip in der beruflichen Vorsorge» mit dem FAN Award 2022 im Bereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet.
(27.4.22)

Mascha Schulz – FAN Award 2022

Mascha Schulz, assoziierte Wissenschaftlerin am Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft, wird für ihre Forschungsarbeit «Convoluted Convictions, Partial Positionings: Non-Religion, Secularism, and Party Politics in Sylhet, Bangladesh» mit dem FAN Award 2022 im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften ausgezeichnet.
(27.4.22)

Kira Schmitt – FAN Award 2022

Kira Schmitt, PhD am Institut für Lebensmittelsicherheit und der Spitalhygiene, wird für ihr Forschungsprojekt «Antimicrobial resistance at the human — companion animal intersect: transmission, intervention, follow-up» mit dem FAN Award 2022 im Bereich Medizin und Naturwissenschaften ausgezeichnet.
(27.4.22)

Laura Baudis – Charpak Ritz Preis

Laura Baudis, Professorin für Experimentalphysik, erhält den Charpak Ritz Price für ihre Beiträge zur Astrophysik und Kosmologie. Der Preis wird gemeinsam von der Societé Français de Physique und der Schweizerischen Physikalischen Gesellschaft verliehen.
(12.4.22)

Christelle Le Foll, Thomas Lutz – SNF Grant

Christelle Le Foll und Prof. Dr. Thomas Lutz vom Institut für Veterinärphysiologie werden vom Schweizerischen Nationalfonds für ihre Projekte «Astrocytes: a cornerstone in the control of food intake and energy homeostasis byhypothalamic fatty acid sensing neurons» und «Amylin – centrally mediated actions on metabolism and memory» unterstützt.
(1.4.22)

Felicitas Boretti, Nadja Sieber-Ruckstuhl – SNF Grant

Felicitas Boretti und Nadja Sieber-Ruckstuhl, Professorinnen an der Klinik für Kleintiermedizin, werden vom Schweizerischen Nationalfonds für ihr Projekt «A translational mechano-therapeutic framework of chronic hypercortisolemia on skin wound healing disturbances in a dog model» unterstützt.
(1.4.22)

Mariusz Kowalewski – SNF Grant

Mariusz Kowalewski, Direktor des Veterinär-Anatomischen Instituts, wird vom Schweizerischen Nationalfonds für sein Projekt «Molecular mechanisms of hypoxia and HIF1a-mediated response in steroidogenic cells» unterstützt.
(1.4.22)

Rémy Abgrall – SIAM Fellow

Rémy Abgrall, Professor für angewandte Mathematik, wurde zum SIAM Fellow 2022 ernannt. Dies ist eine der höchsten Auszeichnungen der Society for Industrial and Applied Mathematics (SIAM) in Anerkennung grundlegender Beiträge zur Entwicklung numerischer Methoden für Erhaltungssätze, insbesondere für Multi-Fluid-Strömungen und Restverteilungssysteme.
(31.3.22)

Markus Leippold – SNF Grant

Markus Leippold, Professor für Financial Engineering, erhält für sein Forschungsprojekt «How sustainable is sustainable finance? Impact evaluation and automated greenwashing detection» einen Grant des Schweizerischen Nationalfonds.
(25.3.22)

Andrea Migliano – ERC Consolidator Grantt

Andrea Migliano, Professorin für Evolutionäre Anthropologie, erhält für ihr Forschungsprojekt «Adaptive history of human socio-cognitive development» einen ERC Consolidator Grant.
(17.3.22)

Gerald Schwank – ERC Consolidator Grant

Gerald Schwank, Professor für Translationale Neurowissenschaften, erhält für sein Forschungsprojekt «Establishing DNA double-strand break independent genome editing approaches to treat monogenetic brain disorders» einen ERC Consolidator Grant.
(17.3.22)

Magdalini Polymenidou – ERC Consolidator Grant

Magdalini Polymenidou, Professorin für Biomedizin, erhält für ihr Forschungsprojekt «Analysis of structure-function transitions of TDP-43 for mechanistic understanding of neurodegenerative diseases» einen ERC Consolidator Grant.
(17.3.22)

Adriano Aguzzi – Award des Human Frontier Science Program

Adriano Aguzzi, Professor für Neuropathologie, erhält einen Grant des Human Frontier Science Program für sein Forschungsprojekt «Mapping gut-to-brain transmission of prion protein».
(1.3.22)

Katharina Kusejko – Pfizer Forschungspreis

Katharina Kusejko vom Universitätsspital und der Universität Zürich erhält für ihre Studie «Diagnosis of latent tuberculosis infection is associated with reduced HIV viral load and lower risk for opportunistic infections in people living with HIV» den Pfizer Forschungspreis 2022.
(10.2.22)

Egle Ramelyte, Aizhan Tastanova, Zsolt Balázs – Pfizer Forschungspreis

Egle Ramelyte, Aizhan Tastanova und Zsolt Balázs von der Universität Zürich und dem Universitätsspital Zürich werden für ihre gemeinsame Forschungsarbeit «Oncolytic virotherapy-mediated anti-tumor response: a single-cell perspective» mit dem Pfizer Forschungspreis 2022 ausgezeichnet.
(10.2.22)

Joana Marques – Pfizer Forschungspreis

Joana Marques vom Universitäts-Kinderspital Zürich wird für ihre Arbeit «NuRD subunit CHD4 regulates super-enhancer accessibility in rhabdomyosarcoma and represents a general tumor dependency» mit dem Pfizer Forschungspreis 2022 ausgezeichnet.
(10.2.22)

Sonja Fontana – Pfizer Forschungspreis

Sonja Fontana, Kinderärztin Universitäts-Kinderspital Zürich erhält für ihre Studie «A Prospective Controlled Study on Long-Term Outcomes of Facial Lacerations in Children» den Pfizer Forschungspreis 2022.
(10.2.22)

Erich Seifritz – Wagner-Jauregg-Medaille

Erich Seifritz, Professor für Psychiatrie, wurde mit der Wagner-Jauregg-Medaille ausgezeichnet. Die Medaille wird für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Neuropsychopharmakologie und Biologischen Psychiatrie verliehen.
(20.1.22)

Burkhard Becher – Théodore-Ott-Preis 2022

Burkhard Becher, Professor für Experimentelle Immunologie, erhält den Théodore-Ott-Preis 2022. Er wird für seine bemerkenswerten Arbeiten zur Rolle von Entzündungsprozessen in verschiedenen neuropathologischen Kontexten, z. B. bei Multipler Sklerose, ausgezeichnet.
(13.1.22)