Studierende bei der Ausgrabung

Archäologien

Studienprogramme

Archäologische Kulturwissenschaften

  • Mono (120 ECTS Credits)

Archäologien

  • Major (90 ECTS Credits)
  • Minor (30 ECTS Credits)

Interdisziplinäre Archäologische Wissenschaften

  • Minor (30 ECTS Credits)

Warum dieser Master?

Das Studium der Archäologien in Zürich umfasst die Prähistorische Archäologie, die Klassische Archäologie und die Mittelalterarchäologie vorwiegend des europäischen Raumes und der Mittelmeerregion. Im Studienprogramm Archäologien werden Kurse aus allen Fachbereichen angeboten, der Monomaster Archäologische Kulturwissenschaft erlaubt eine stärkere Fokussierung auf einen Schwerpunkt.

Das Minor-Programm Interdisziplinäre Archäologische Wissenschaften versteht sich als Schnittstelle von Archäologie und naturwissenschaftlichen wie sozialwissenschaftlichen Untersuchungsmethoden. Dieses Minorprogramm ist komplementär und kann ohne spezifische vorgängige Fachkenntnisse studiert werden.

Die Lehrveranstaltungen vermitteln das selbständige wissenschaftliche Arbeiten mit archäologischen Forschungsmethoden. Inhalte sind vertiefte Quellen-, Material- und Methodenkenntnisse. Das breite Angebot im praktischen Bereich bietet eine berufsorientierte Ausbildung: Dazu gehören Ausgrabung, Dokumentation, Bearbeitung von Fundobjekten, Museumsarbeit und Exkursionen.

Was kann ich später damit machen?

Der Master in Archäolgien ermöglicht Tätigkeiten in einem breiten Berufsspektrum. Von Ausgraben, Dokumentieren, Archivieren, Rekonstruieren, Datieren und Interpretieren archäologischer Funde und historischer Stätten bis hin zur Vermittlung kulturwissenschaftlicher Inhalte an Fachwelt und Öffentlichkeit.

Absolvent:innen sind u.a. tätig in: 

  • Ämtern der Bodendenkmalpflege (Kantonsarchäologien) oder Grabungsfirmen
  • Museen, Forschungsinstitutionen oder Universitäten
  • Verlagswesen, Bibliotheken oder Archiven
  • Kulturbehörden, Bildungswesen oder Tourismus
  • Spezialisierten Laboren

Vertiefen