Prorektorin Forschung

Prof. Dr. Elisabeth Stark

Prof. Dr. Elisabeth Stark

Curriculum Vitae

Elisabeth Stark ist seit 1.2.2008 ordentliche Professorin für Romanische Sprachwissenschaft, unter besonderer Berücksichtigung des Französischen. Sie studierte von 1988 bis 1994 an der Ludwig-Maximilians-Universität München Deutsch und Französisch für das Lehramt an Gymnasien und Romanistische Linguistik (Magister). 1996 erfolgte die Promotion. Anschliessend war sie am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft an der LMU als wissenschaftliche Assistentin und ab 2003, nach der erfolgten Habilitation, als Oberassistentin tätig. Im selben Jahr übernahm sie die Vertretung des Lehrstuhls für Französische und Italienische Sprachwissenschaft am Institut für Romanistik der Humboldt-Universität Berlin und folgte im April 2004 einem Ruf auf eine Ordentliche Professur für Romanische Sprachwissenschaft am Institut für Romanistik der Freien Universität Berlin. Dort war sie auch als Studiendekanin des Fachbereichs Philosophie und Geisteswissenschaften tätig, bevor sie 2008 dem Ruf nach Zürich folgte.

Zu den Schwerpunkten ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit gehören die Struktur nominaler Ausdrücke und ihre typologischen Implikationen in den romanischen Sprachen, die Sprachvariation, insbesondere Sprachgebrauch und Grammatik in neuen digitalen Kommunikationsformen, und Syntax, dort vor allem Wortstellung und Informationsstruktur, Kongruenzphänomene, Syntaxtheorien und ihre Anwendung auf romanische Sprachen.