Platzhalter

Philosophie

Warum dieser Master?

Die international renommierte Universität Zürich ist ein attraktiver Studienort für den Master of Arts in Philosophie. Mit neun Professuren ist das Philosophische Seminar eines der grössten der Schweiz. Das umfangreiche Lehrangebot ermöglicht eine freie und individuelle Gestaltung des Studiums und viele Veranstaltungen können in englischer Sprache absolviert werden. Die Masterarbeit ermöglicht eine individuelle Schwerpunktsetzung. 

Die regelmässig angebotenen Masterclasses mit international bedeutenden Philosoph:innen stehen auch Masterstudierenden offen. Die zahlreichen Vorträge, Tagungen, Konferenzen und Workshops zu Themen der aktuellen philosophischen Forschung ergänzen das Curriculum.

Was lerne ich?

Studierenden der Philosophie erwerben Fähigkeiten, die sie in zahlreichen Berufsfeldern einbringen können. Zu den im Studium erworbenen Kompetenzen gehören eine hohe Analyse- und Reflexionskompetenz, ein ausgeprägtes methodologisches Bewusstsein, ausgebildete sprachliche, kommunikative, hermeneutische und argumentative Fähigkeiten sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, Gegebenes kritisch zu hinterfragen.

Absolventinnen und ­Absolventen der Philosophie findet man entsprechend in den verschiedensten Bereichen: an Gymnasien und Universitäten, in der Kultur und der Politik, zum Beispiel als Kulturmanager oder Diplomatinnen. Sie sitzen in Ethikkommissionen ein, beraten Unternehmen und Parteien, sie engagieren sich in NGOs, arbeiten als Medienschaffende, als Lektoren in Verlagen oder als Analystinnen in Banken und Versicherungen.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

  • An der Schnittstelle der Theoretischen und Praktischen Philosophie: Normativität; Theorien von Wahrheit und Lüge in semantischer, erkenntnistheoretischer und moralischer Perspektive
  • Zu Fragen der Praktischen Philosophie: Theorie der moralischen Rechte; begrifflichen Klärung und Begründung von Autorität in verschiedenen strukturellen Zusammenhängen
  • Zu Fragen der Theoretischen Philosophie: Metaphilosophie, Analytische Philosophie, Philosophie Wittgensteins, Conceptual Engineering, experimentelle Philosophie, Normativität, Wissenschaftsphilosophie

Vertiefen