Hindutempel Adliswil

Religionen, Kulturen, Gesellschaft

Warum dieser Master?

Das Master-Studienprogramm Religionen, Kulturen, Gesellschaft (engl. Religion and Culture in Contemporary Societies) richtet sich an Studierende, die keinen Bachelorabschluss in Religionswissenschaft haben oder die Religionswissenschaft nicht an der Universität Zürich studiert haben. 

Das Studienprogramm befähigt zur sozialwissenschaftlichen Erforschung der Einflüsse und Konsequenzen von Religionen innerhalb gesellschaftlicher, politischer und kultureller Kontexte weltweit. Das Programm lässt sich durch ein strukturiertes Angebot von Blockveranstaltungen und Selbstlernmodulen auch berufsbegleitend studieren. Im Zentrum steht dabei forschungsnahes Lernen. Praktika und Forschungsaufenthalte können in das Studium integriert werden. 

Das Programm ist interdisziplinär ausgerichtet und mit Angeboten aus Politologie, Soziologie, Ethnologie, Islamwissenschaft etc. verknüpft. Die Masterarbeit kann individuell oder im Team im Rahmen eines grösseren Forschungsprojektes verfasst werden. Religion and Culture in Contemporary Societies kann in deutscher oder englischer Sprache studiert werden.

Was kann ich später damit machen?

Der Master bereitet auf eine wissenschaftliche Karriere oder strategische und leitende Stellen vor allem in den Schnittstellen Gesellschaft-Politik-Kultur/Religion vor. Hierzu gehören u.a. die Bereiche:

  • Medien, Journalismus, Publizistik, Verlagswesen
  • Bildungswesen (Schulen, Erwachsenenbildung)
  • Politikberatung, diplomatischer Dienst
  • International und interkulturell arbeitende Organisationen (Migration, Entwicklungshilfe)
  • Kulturmanagement, Kongress- und Ausstellungsorganisation
  • Tourismus, Reiseleitung

Aktuelle Seminarthemen

  • Religionssoziologische Perspektiven
  • Research Seminar on Ethics, Religion and Knowledge
  • Majorities and Minorities in South Asia
  • Women in Islam
  • Öffentliche Kommunikation religiöser Influencer*innen. Ein qualitatives Methodenseminar