Platzhalter

Skandinavistik

Warum dieser Master?

Das Masterprogramm Skandinavistik baut auf einem Bachelorstudium Skandinavistik auf. Im Spracherwerb gibt es spezielle Angebote (z.B. Interskandinavisch und Übersetzen), vor allem werden jedoch die fachlichen und wissenschaftlichen Kompetenzen im Bereich Literatur- und Kulturwissenschaften erweitert.

An der UZH wird im Master Skandinavistik besonderer Wert auf mediale Phänomene und kulturhistorische Rahmungen gelegt. Ein spezifisches Gewicht kommt auch dem Phänomen der globalen Rezeption der skandinavischen Kulturen und Literaturen zu. Viele unserer Module betten aktuelle kulturwissenschaftliche Frage- und Problemstellungen, die im skandinavischen Raum diskutiert werden, in einen grösseren historischen Kontext ein.

Was kann ich später damit machen?

Das Masterstudium Skandinavistik vermittelt Qualifikationen für eine spätere Beschäftigung in einer Vielzahl von Tätigkeitsfeldern, in denen der wissenschaftlich fundierte und spezialisierte Umgang mit literaturwissenschaftlichen und transkulturellen Themenfeldern gefragt sind, wie etwa:

  • Außerschulische Ausbildung oder Sprachvermittlung
  • Verlagswesen und kulturelle Einrichtungen (z.B. Theater, Bibliotheken, Museen, Literaturhäuser)
  • PR und Marketing
  • Wissenschaftliche Institutionen (Forschungsinstitute, Archive, Universitäten, Stiftungen) oder Doktoratsstudium

Aktuelle Seminarthemen

  • Konsum in den skandinavischen Literaturen im Mittelalter und in der Moderne
  • Isländersagas nach 1900: Formen der Aneignung
  • Aesthetics of the Book
  • Literarisches Übersetzen aus den skandinavischen Sprachen
  • Schreib- und Lektürekurs Skandinavistik

Vertiefen